Einen ganzen Vormittag beschäftigte sich die Klasse 8m mit dem Thema "gute Umgangsformen" bei einem Workshop, der kostenlos von der AOK Kaufbeuren angeboten wurde. Tischmanieren, korrekte Kleidung, eine respektvolle Begrüßung und vieles mehr standen dabei auf dem Programm.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Fr. Proksch für diesen unterhaltsamen und sehr lehrreichen Vormittag!

 

 

 

An zwei Tagen wurden die Schüler*innen der 7. und 8. Jahrgangsstufe von Teams der Ausbildungsoffensive Bayern über Berufe in der Elektro- und Metallindustrie informiert. Vielen Dank nochmal an die engagierten Teams!

 

Auch in diesem Schuljahr war wieder ein Team der "HEROES" des Vereins BRÜCKe e.V. aus Augsburg zu Gast in den 8. Klassen.  Dabei wurden Themen wie Gleichberechtigung, Ehre, Gewalt, Kultur, Tradition oder Religion angesprochen. Vielen Dank für die zahlreichen Denkanstöße!

 

 

 

Natürlich unterstützten wir an unserer Schule die Aktion "Stifte stiften". Eine Woche lang sammelten die Schülerinnen und Schüler der 7a an einem Infostand in der Pausenhalle gebrauchte oder neue Schulmaterialien, wie Bleistifte, Lineale, Radiergummis usw. für arme Kinder in Afrika. Zahlreiche Spenden der Leutelt-Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen konnten im Anschluss an die allgemeine Sammelstelle übergeben werden. Ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender!

Wofür soll eine Stadt das zur Verfügung stehende Geld ausgeben?

Sind meine eigenen Interessen wichtiger oder die der Allgemeinheit?

Was ist am dringendsten?

Diese und ähnliche Fragen beschäftigten die Schüler*innen der Klasse 7M als Vorbereitung der aktuellen Wanderausstellung im Kaufbeurer Stadtmuseum "Macht und Millionen".

Wie schwierig die Lösung dieser Fragen auch für Stadträte und Bürgermeister ist, konnte die Klasse auf sehr eindrucksvolle und unterhaltsame Weise kennen lernen.

 

   
© ALLROUNDER bearbeitet von A. Kügle und L. Klaus