In der Woche vom 04. - 08. 11. drehte sich in der gesamten Grundschule alles ums Lesen, denn wir hatten wieder unsere Lesewoche.

Einmal am Vormittag lasen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der acht Grundschulklassen jeden Tag ca. 30-45 Minuten aus einem Buch vor. Jedes Kind konnte sich für ein Buch entscheiden und besuchte dann täglich den/die Lehrer/in zur Vorlesestunde. In den ersten und zweiten Klassen konnte man auswählen zwischen „Zippel“, „Franz – allerhand und mehr“, „Schule der magischen Tiere“ und den „Olchis“. In den dritten und vierten Klassen standen „Oma, schreit der Frieder“, „Geschichten vom kleinen Nick“ und verschiedene Märchen zur Auswahl. Alle freuten sich jeden Tag auf diese Vorlesezeit.

Aber auch sonst drehte sich viel um das Thema LESEN:

Viele Kinder brachten ihr Lieblingsbuch mit in die Klasse und stellten es den Mitschülern vor. So manch einer bekam so eine tolle Anregung für ein neues Buch, das er unbedingt bald mal lesen muss.

Die Kinder der 4a machten sich Gedanken darüber, welche Informationen in einem richtig guten Buchtipp vorkommen mussten und bereiteten dann solche Buchvorträge vor.

Die Zweitklässler besuchten die Bücherei und bekamen dort ihren ersten Leseausweis. Klassenlektüren wurden begonnen, einige Klassen besuchten auch die gemütliche Lese-Lounge in der Sparkasse und schließlich lasen am Tag des Vorlesens große Schülerinnen und Schüler aus der Mittelschule uns spannende Bücher vor.

Hoffentlich hat in dieser Lesewoche wirklich jeder gemerkt: LESEN MACHT MEGA SPAß!! Und: LESEN IST KINO IM KOPF!

   
© ALLROUNDER bearbeitet von A. Kügle und L. Klaus