Unter dem Motto „Türen öffnen“ dachten die Grundschüler beim diesjährigen Weihnachtsgottesdienst darüber nach, wie man auf andere zugehen und ihnen helfen kann. Natürlich durfte dabei auch das Vorlesen der Weihnachtsgeschichte und das gemeinsame Singen von besinnlichen Weihnachtsliedern nicht fehlen.

 

In der Woche vom 04. - 08. 11. drehte sich in der gesamten Grundschule alles ums Lesen, denn wir hatten wieder unsere Lesewoche.

Einmal am Vormittag lasen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der acht Grundschulklassen jeden Tag ca. 30-45 Minuten aus einem Buch vor. Jedes Kind konnte sich für ein Buch entscheiden und besuchte dann täglich den/die Lehrer/in zur Vorlesestunde. In den ersten und zweiten Klassen konnte man auswählen zwischen „Zippel“, „Franz – allerhand und mehr“, „Schule der magischen Tiere“ und den „Olchis“. In den dritten und vierten Klassen standen „Oma, schreit der Frieder“, „Geschichten vom kleinen Nick“ und verschiedene Märchen zur Auswahl. Alle freuten sich jeden Tag auf diese Vorlesezeit.

Aber auch sonst drehte sich viel um das Thema LESEN:

Viele Kinder brachten ihr Lieblingsbuch mit in die Klasse und stellten es den Mitschülern vor. So manch einer bekam so eine tolle Anregung für ein neues Buch, das er unbedingt bald mal lesen muss.

Die Kinder der 4a machten sich Gedanken darüber, welche Informationen in einem richtig guten Buchtipp vorkommen mussten und bereiteten dann solche Buchvorträge vor.

Die Zweitklässler besuchten die Bücherei und bekamen dort ihren ersten Leseausweis. Klassenlektüren wurden begonnen, einige Klassen besuchten auch die gemütliche Lese-Lounge in der Sparkasse und schließlich lasen am Tag des Vorlesens große Schülerinnen und Schüler aus der Mittelschule uns spannende Bücher vor.

Hoffentlich hat in dieser Lesewoche wirklich jeder gemerkt: LESEN MACHT MEGA SPAß!! Und: LESEN IST KINO IM KOPF!

 

Am Freitag, den 13.12. war es soweit: Die vierten Klassen der Gustav-Leutelt-Grundschule suchten ihre allerbeste Vorleserin oder ihren allerbesten Vorleser. Beide Klassen hatten in den letzten Wochen schon ihre drei besten Leser ausgewählt, die nun am Freitag zur Leseentscheidung antraten.

Alessia, Michael, Kaylin, Sofia, Aaron und Emil gaben ihr Bestes und lasen ihren Mitschülern und einer vierköpfigen Jury aus einem unbekannten Buch sehr gekonnt und mit viel Engagement vor. Alle haben ihre Sache wirklich sehr gut gemacht, aber am Ende und sogar nach einem spannenden Stechen musste sich die Jury auf einen Sieger bzw. eine Siegerin einigen. Dies ist Sofia, die nun unsere Schule im Januar in der nächsten Runde vertreten wird, in der alle Schulsieger der Kaufbeurer Grundschulen gegeneinander antreten werden. Herzlichen Glückwunsch! Wir wünschen Sofia schon jetzt ganz viel Glück und Erfolg für die nächste Runde!

Ein herzliches Dankeschön an Soraya, Frau Effenberger, Frau Weisensee und Frau Wiedemann, die es in der Jury wirklich nicht einfach hatten, aber ihren Auftrag mit viel Einsatz erfüllt haben.

Am Mittwoch, den 11.12. veranstalteten wir, die Klasse 4b, eine Lesenacht. Zu Beginn durften wir im Atrium spielen. Bevor wir gemeinsam Brotzeit gemacht haben, richteten wir unser „Schlafzimmer“ gemütlich her. Schön war danach die Schnitzeljagd. Wir suchten Spinnen, Ratten, Katzen und Gespenster im ganzen Schulhaus. Nach der Schnitzeljagd machten wir uns fertig für das Bett. Dort bekamen wir noch von einem Mitschüler eine Geschichte vorgelesen, bei der wir immer selbst entscheiden konnten, wie es weitergeht. Auf eine mehr oder eher weniger lange Nacht folgte ein spätes Frühstück im Schülercafé. Am Ende mussten wir nur noch das Klassenzimmer aufräumen und waren dann bereit für einen sehr kurzen Schultag.

 

 

Auch dieses Jahr kamen wieder am Tag vor dem 6. Dezember einige Mitglieder und weitere fleißige Mütter zusammen, um die Nikolaussäckchen für die Grundschüler*innen zu packen.

Vielen Dank an die Helfer*innen!

 

   
© ALLROUNDER bearbeitet von A. Kügle und L. Klaus