Auch in diesem Schuljahr besuchen wieder Vorschulkinder für 3 Unterrichtsstunden in der Woche unsere Schule. 29 Kinder aus 5 KiTa-Einrichtungen werden am Montag, Mittwoch und Donnerstag mit Kleinbussen in die Gustav-Leutelt-Schule gefahren. Im so genannten Vorkurs möchten wir die Kinder im deutsch sprachlichen Bereich unterstützen und ihnen helfen sich im kommenden Schuljahr schnell im Schulalltag wohl zu fühlen. Auch Bereiche der Mengenerfassung, der phonologischen Bewusstheit und der kognitiven Fähigkeiten werden hier erfasst.

 

 

 

Den Kindern macht der wöchentliche Besuch sichtlich Freude, sie kommen gerne, dürfen sich hier dann doch mal als „Schulkinder“ fühlen und damit ihr Selbstwertgefühl stärken.

 

Seit 12 Jahren arbeite ich mit Vorschulkindern und auch mir macht es jedes Jahr Freude, zu sehen, wie sich Kinder in solch einem entscheidenden Entwicklungsjahr entfalten. Da ich selbst an unserer Schule als Förderlehrerin arbeite, kann ich die „Zwerge“ dann auch weiterhin beobachten und sehe hier in den Folgejahren die Ansätze dieses Vorschuljahres meist bestätigt.

Helga Skacha-Sofka

 

   
© ALLROUNDER bearbeitet von A. Kügle und L. Klaus