Eine tolle Abschlussfahrt ist schon zu Ende

Die Klassen 9a und 9b sind mit vielen Eindrücken zurück aus Sanremo in Italien. Neben Baden im Meer beeindruckten in Monaco die Vorbereitungen zum Formel-1-Grand-Prix und in Cannes der Rote Teppich für die Eröffnung der Filmfestspiele. Natürlich durfte Nizza und ein italienischer Wochenmarkt zum Shoppen nicht fehlen.

 

In diesem von der AOK und der Polizei gemeinsam gestalteten Workshop ging es vor allem um die Themenbereiche SUCHT und DROGEN.

Neben vielen Anregungen, die uns zum Nachdenken anleiteten, machte besonders ein Laufparcours mit so genannten "Rauschbrillen" sehr viel Spaß!

 

Allen Schülerinnen und Schülern

der Abschlussklassen 9a und 9b

alles Gute für die Zukunft!

 

Bei einer stimmungsvollen und feierlichen Feier wurden unsere Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen entlassen. Nach dem Einzug der Absolventen in den Saal des Gablonzer Hauses begann die Veranstaltung mit einem Tanz. Herr Bürgermeister Bucher, Herr Hortig und die Vorsitzende des Elternbeirates Frau Demuth richteten ihre Glückwünsche für die Zukunft an die Absolventen. Die Klassleiter Frau Geh und Herr Eisenschmid ließen in sehr persönlich gehaltenen Worten die vergangenen Schuljahre Revue passieren. Durch mehrere von Schülern dargebotene musikalische Einlagen wurde die Feier aufgelockert. Traditionell verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam auf der Bühne mit einem Abschlusslied.

Hier gibt es den Artikel aus der Allgäuer Zeitung und den Artikel aus dem Kreisboten.

 

 

 

 

 

Kurz vor den Osterferien fand für zwei 8. Klassen der Workshop "HEROES" statt. Dafür kam ein Gruppenleiter mit zwei "Heroes" für jeweils zwei Schulstunden in die Klassen, um mit den Schülerinnen und Schülern über Unterdrückung im Namen der Ehre und gewaltfreies und gleichberechtigtes Zusammenleben von Frauen und Männern zu diskutieren.

 

Mehr dazu kann man auf der Website finden: www.heroes-augsburg.de

 

Als Einstieg diente ein Musikvideo mit dem Titel "Ehrenmord" von Eko Fresh.

Mit großer Professionalität und viel Einfühlungsvermögen gingen die Workshopleiter auf die Äußerungen der Schülerinnen und Schüler ein und gaben immer wieder gekonnt gesetzt Denkanstöße die eigenen (Vor-)urteile zu reflektieren.

 

Mit Hilfe eines Rollenspiels mit einer typischen Konfliktsituation zwischen Jungs, wie sie auch an unserer Schule immer wieder zu beobachten ist, wurden alternative Konfliktlösungen aufgezeigt und diskutiert.

Die beiden Schulstunden waren fast zu kurz - manche hätten gerne noch weitergeredet.

 

Vielen Dank für diesen engagierten Workshop!

 

Bilder vom Vorlesewettbewerb der Stadt Kaufbeuren in der Marien-Realschule

 

 

   
© ALLROUNDER bearbeitet von A. Kügle und L. Klaus