Am 16. Mai 2018 fand für die 7. Klassen der Gustav-Leutelt-Mittelschule ein besondere Aktion statt: einen Tag lang konnte die SchülerInnen kreativ in verschiedene Berufsbereiche hineinschnuppern und ihr handwerkliches Geschick testen. Angehende Junglehrer aus dem Seminar von Hr. Klopstock arbeiteten mit Kleingruppen an verschiedenen Objekten und hatten einen Tag lang viel Spaß miteinander. Eine neue Treppe und Vorhänge für einen Bauwagen entstanden, die Innenausstattung eines alten VW-Käfers wurde auf Vordermann gebracht und für den Lebensraum Naturgarten entstand eine überlebensgroße Holzfigur in Form eines Menschen. Trotz des durchwachsenen Wetters waren einige Gruppen vor Ort im Naturgarten aktiv und gestalteten einen Rindenmulchweg, stellten Rankgitter auf und bepflanzten einige Teile des Gartens. Auch für die Verpflegung sorgten die Schüler selbst und pünktlich zur Mittagszeit gab es für alle Beteiligten eine leckere Verpflegung. Für die Schüler steht fest: kreativ der Berufswelt begegnen macht nicht nur Spaß, sondern ist eine wirklich nachhaltige Erfahrung, die in Erinnerung bleibt.

 

  

 

    

 

 

   
© ALLROUNDER bearbeitet von A. Kügle und L. Klaus