Am Freitag, den 15.02., fuhren die dritten Klassen nach Kaufbeuren ins große Theater. Das war ganz schön aufregend, denn dort gab es nämlich viel zusehen. Es waren Kinder aus allen Kaufbeurer Grundschulen da und wir durften vom Balkon aus auf die Bühne schauen.

 

 

Zwei Jugendliche spielten den jungen Mozart und seine Schwester „Nannerl“. Beeindruckt durften wir diesen beiden Künstlern lauschen. Es kam aber noch besser, denn um uns Mozarts Reise in der „Ruckl-Zuckl- Kutsch“ durch Europa genauer vorstellen zu können, spielten Marionetten die einzelnen Szenen vor. Darunter war ein süßer Hund, ein Esel aber auch ein gruseliges Skelett.

 

   
© ALLROUNDER bearbeitet von A. Kügle und L. Klaus