Alternative Bundesjugendspiele der Grundschule am 25. Juli 2018


Am Mittwoch, den 25.07., fanden bei wunderschönem Wetter zum ersten Mal die alternativen Bundesjugendspiele der Grundschule statt. Da wir keine Laufbahn mehr in unserem Stadion zur Verfügung haben, fanden nicht mehr die klassischen Bundesjugendspiele in der Leichtathletik statt, sondern wir entschieden uns für einen alternativen Wettbewerb. In diesem Wettbewerb kamen zwar auch das Werfen, Laufen und Springen vor, aber in einer anderen Form:

So wurde beim Weitwurf und beim Weitsprung nicht die exakte Weite gemessen, sondern es wurden die Zonen gewertet. Für die Zonen gab es 10–60 Punkte. Zusätzlich gab es als Disziplinen:

-          Sprintstaffel: Es musste eine bestimmte Strecke so schnell wie möglich
                       gelaufen werden.

-          Medizinballstoßen: Es musste der Medizinball möglichst weit gestoßen
                                  werden.

-          Zielwurf: Es mussten Hütchen abgeworfen werden.

-          Hindernislauf: Es musste über kleine Hürden gerannt werden.

-          Toreschießen: Es musste mit dem Fußball in ein Tor getroffen werden.

-          Hockey: Es musste mit dem Hockeyschläger mit einem gezielten Schuss
               in ein kleines Tor getroffen werden.

-          Sackhüpfen: Es musste mit dem Sack eine bestimmte Strecke gehüpft
                       werden.

Der Wettkampf wurde als Klassenwettkampf ausgetragen, so dass es in jeder Jahrgangsstufe einen Sieger gab. Jedes Kind der Klasse machte mit. Am Schluss wurde immer durch die Anzahl der Kinder einer Klasse geteilt, damit man die einzelnen Ergebnisse auch vergleichen konnte.

Folgende Sieger gab es:

In der ersten Klasse siegte die 1b!
In der zweiten Klasse gewann die 2a!
In der vierten Klasse hieß der Gewinner die 4a!
Bei der dritten Klasse gab es eine Ausnahme: Da es nur eine dritte Klasse gab, wurden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt. Letztendlich hatten beide Gruppen die gleiche Punktzahl, so dass alle Kinder der 3a Sieger waren!

Die vier Sieger bekamen bei der Siegerehrung einen Wanderpokal, den sie im kommenden Schuljahr in ihren Klassen behalten dürfen.
Alle teilnehmenden Klassen bekamen einen Ball für ihre Pausenspiele und viel Lob für ihren Eifer.

Die alternativen Bundesjugendspiele waren ein voller Erfolg und werden im kommenden Jahr ihre Fortsetzung finden.

Vielen Dank auch an unsere super tollen Sanitäter, die wie immer sehr gute Arbeit geleistet haben!!!!

Andrea Schadow

8. Fußball–Turnier der Grundschule am 23.07.2018

 

Am Montag, den 23.07., fand nun schon zum achten Mal das Fußballturnier der Grundschule statt.
Das Wetter spielte sehr gut mit,

 

sodass das Turnier auf dem DFB-Minifeld im Pausenhof ausgetragen werden konnte. Die Temperaturen waren genau richtig, die große Hitze setzte erst nach dem Ende des Turniers ein.
Der Spielmodus war genauso wie in den vergangenen Jahren:
Insgesamt 6 Kinder (Mädchen und Buben gemeinsam) bildeten ein Team. Dabei kämpften die 1+2.Klassen untereinander um den Sieg sowie die 3+4.Klassen untereinander. Die 3.+4. Klassen spielten sogar jeweils 2x gegeneinander, da es insgesamt nur drei Klassen in der 3.+4.Jahrgangsstufe gibt.
Bei allem Einsatz waren es sehr faire Spiele mit einer ganz tollen Atmosphäre. Die gerade aktiven Klassen wurden von ihren Mitschülern euphorisch mit Schlachtrufen angefeuert und mit Fahnen unterstützt. Die beiden Schiedsrichter Frau Stuhlmiller und Herr Haas leiteten die Spiele souverän.
Ein großer Dank geht auch an unsere Sanitäter, die wieder tolle Arbeit leisteten!

 



Die Erstklässler aus der 1b hielten sich gut gegen die körperlich überlegenen Zweitklässler und schafften in der Endabrechnung den zweiten Platz. Der Pokal ging in diesem Jahr an die 2b, die alle drei Spiele gewinnen konnte.

In der 3./4. Jahrgangsstufe war es spannend und lange Zeit stand nicht fest, wer der Sieger werden würde. Letztendlich setzte sich die 4b durch.

Bei der Siegerehrung, die Herr Haas leitete, erhielten wieder alle Klassen Belohnungen für ihren tollen Einsatz. Jede Klasse bekam eine Urkunde und zwei Wasserbälle zum Schwimmen.
Die jeweiligen Sieger bekamen zusätzlich Siegermedaillen und einen Wanderpokal, den sie bis zum nächsten Turnier im kommenden Schuljahr in ihrer Klasse behalten dürfen.

 


 

 

Unser 8. Fußballturnier war wieder ein voller Erfolg, vor allem auch durch das erneut wunderbare Büffet, das unsere Schülereltern gezaubert haben. Die Kinder waren begeistert und stärkten sich an dem vielfältigen Angebot. Vielen Daaaaaaaaank an alle Eltern, die sich daran beteiligt hatten!!!!

                                                 Endstand bei den 1. + 2. Klassen

Klasse Punkte Tore
1. 2b 9 13:0
2. 1b 4 4:11
3. 1a 3 4:7
4. 2a 1 1:4

                               Endstand bei den 3. + 4. Klassen

Klasse Punkte Tore
1. 4b 8 5:1
2. 4a 5 3:4
3. 3a 3 3:6

 

                                                                                              Andrea Schadow

 

Wie jedes Jahr nahmen auch heuer wieder Grundschülerinnen und -schüler geführt von Frau Ehlenberger am Tänzelfestumzug als Sonntagsbauern teil.

Bei "Kaiserwetter" stellten die Kinder am Sonntag und am Montag die Geschichte Kaufbeurens in verschiedenen Gruppen nach.

 

Auch in diesem Schuljahr wurde in den beiden vierten Klassen der Grundschule wieder ein Vorlesewettbewerb durchgeführt. Zunächst bestimmten die Schülerinnen und Schüler beider Klassen ihre drei besten Vorleser, die dann in der Endausscheidung gegeneinander antraten. Dabei lasen sie allen Viertklässlern und einer Jury aus einem unbekannten Buch vor.

Zur Siegerin wurde von der Jury die Schülerin Beate Ozolina bestimmt. Sie wird in einer weiteren Vorleseausscheidung im neuen Jahr dann gegen die Schulsiegerinnen und Schulsieger der anderen Kaufbeurer Grundschulen antreten. Dazu ganz herzliche Glückwünsche und schon jetzt viel Glück und Erfolg für die nächste Runde!

 

Am Donnerstag, den 12.10. nutzten die dritte und die beiden vierten Klassen das tolle Herbstwetter für ihren Wandertag.

Zuerst stand eine 5km lange Wanderung auf dem Plan und nach ca. einer Stunde kamen wir gut gelaunt am Spielplatz in Steinholz an. Sofort wurden alle Spielgeräte in Beschlag genommen und wir rutschten, schaukelten, kletterten, wippten und rannten herum, so viel wir nur konnten und solange jeder Lust drauf hatte. Natürlich kam auch eine leckere Brotzeit nicht zu kurz und auch ein Plätzchen zum Fußballspielen und Faustballspielen fand sich schnell. Wir hatten alle richtig viel Spaß auf dem Spielplatz und auch auf dem Heimweg wurde es nicht langweilig, weil wir uns Wanderstöcke im Wald suchten und am Hockeyplatz auch noch eine kleine Walderkundung unternahmen. Als wir dann um 13 Uhr wieder an der Schule ankamen, waren zwar alle schon ein bisschen müde, aber wir waren uns einig: Das war ein richtig schöner Vormittag!!!

   
© ALLROUNDER bearbeitet von A. Kügle und L. Klaus